EFH SCHM

Projektbeschreibung

Der bestehende Bauteil bestand aus einem Erd- und einem Dachgeschoß mit teilweiser Unterkellerung und polygonalem Grundriss. Die Dachkonstruktion war als Krüppelwalmdach ausgeführt. An der Nordostseite befand sich ein eingeschoßiger Anbau, in dem sich der Eingang zum Gebäude befand. Beim Umbau wurden die Dachkonstruktion, der Balkon und die Zwischenwände im Dachgeschoß abgebrochen. Die Dachkonstruktion wurde zu einem Satteldachstuhl mit Krüppelwalm, das Dachgeschoss wurde mit einer neuen Raumaufteilung ausgebaut und der Balkon wurde als Holzkonstruktion neu errichtet. Im Erdgeschoß wurde der Anbau und die bestehende Stiege neu errichtet. Einige kleine Änderungen an den Fenstern wurden ebenfall vorgenommen und auch der Eingangsbereich wurde räumlich anders gestaltet. Das gesamte Gebäude wurde außerdem mittels Wärmedämmverbundsystem thermisch saniert. Auch die Fassade wurde dem Bestand angepasst in einem gelblichen Farbton mit weißen Faschen und einem rotbraunen Sockel. HWB bei dem alten Bestand: 366 KWh/m²a - HWB nach der Sanierung: 39 KWh/m²a

Projektleistungen

  • Planung